Hanomag R40 - Willkommen auf dem Ehrlingshof

Ehrlingshof - Urlaub für Genießer
Ehrlingshof - Urlaub für Genießer
Ehrlingshof - Urlaub für Genießer
Direkt zum Seiteninhalt

Hanomag R40

Ferienhof > Trecker >
1981 hatte Hartmut ein Auge auf diesen Hanomag geworfen und konnte ihn seitdem nicht mehr vergessen. Der R40 ist eine Ackerausführung und von Baujahr 1947. Hartmut hatte noch nicht sehr viel Erfahrung mit dem Erwerb von Oldtimern, es war schließlich erst sein zweiter Trecker, und so war die Aufregung dementsprechend groß. Nach sehr zähen Verhandlungen mit dem Besitzer und mehreren schlaflosen Nächten, war das Geschäft endlich perfekt. Der Hanomag hatte damals eiserne Moorräder und die Zylinderkopfdichtung war kaputt. Das hat Hartmut aber nicht daran gehindert, ihn auf eigener Achse quer durchs Moor nach Hause gefahren.

1982 wurde der R40 zum ersten Mal restauriert. Er bekam ein Dach, eine Rockinger-Anhängekupplung, schwere gusseiserne Hinterräder vom R38 und wurde damals blau lackiert. Bei der zweiten Restaurierung im Jahr 1993 wurde der Hanomag komplett abgestrahlt, die verbeulte Haube wurde ausgewechselt, Bleche wurden eingeschweißt, der Batteriekasten neu angefertigt und der original Luftfilter kam wieder drauf. Diesmal wurde er in original Hanomag-grün lackiert. Zum krönenden Abschluss hat Hartmut die Elektronik komplett neu gemacht. Im Jahr 2000 ist der Motor von Grund auf überholt worden. Neben der Hanomag Zugmaschine ist der R40 am häufigsten bei uns im Einsatz.

Und noch ein Hanomag R40

Diesen Hanomag R40 Baujahr 1946 haben wir mit Bagger erstanden. Beim Bagger fehlten allerdings die Hydraulikpumpe, einige Hydraulikzylinder und der Öltank. Das hat Hartmut alles ersetzt und viele Nutringe gewechselt. Dann haben wir ihn ausprobiert. Aus dem Geestmoor, auf unserem eigenen Moorgrundstück, haben wir damit Torf gebaggert (damals durfte man das noch) und auf dem Hof einige Pflanzlöcher für Obstbäume ausgehoben. Diese Bilder sind aus den 1980er Jahren, und so sieht der Trecker auch jetzt noch aus. Er wartet noch auf seine Restaurierung.
Zurück zum Seiteninhalt